Prager OB will Karlsbrücken-Reiniger belohnen

02-08-2019

Der Prager Oberbürgermeister Zdeněk Hřib (Piraten) hat vorgeschlagen, den Reinigungsfachmann zu entlohnen, der in einer Guerilla-Aktion vor einigen Tagen das große Graffiti von der Karlsbrücke entfernt hat. Zugleich äußerte Hřib Zweifel am Vorgehen, das vom Denkmalschutzamt geplant worden war. Experten gaben am Donnerstag bekannt, dass das empfindliche Gemäuer der Karlsbrücke durch die Reinigung keinen Schaden genommen hat.

Ein Pfeiler der Brücke war vor zwei Wochen von zwei deutschen Touristen mit einem Graffiti beschmiert worden. Denkmalschützer hatten am Samstag mit einer schonenden Reinigung begonnen. In der Nacht auf Sonntag befreite der Fachmann Miloslav Černý das Prager Wahrzeichen auf eigene Initiative komplett von den Schmierereien. Zur Begründung sagte Černý, ein längeres Warten hätte eine chemische Behandlung des Steins nötig gemacht. So habe aber eine Hochdruckreinigung gereicht, meinte der Putzexperte.