Premier Paroubek gegen erzwungene Immobilienankäufe

10-04-2006

Die tschechische Regierung will nach Worten ihres Vorsitzenden Jiri Paroubek keine Immobilienankäufe in den Hochwassergebieten gegen den Willen ihrer Besitzer erzwingen. Das Kabinett werde nur entsprechende Bedingungen schaffen. Die Ankäufe sollten lediglich angeboten werden und auf dem freiem Willen der Besitzer basieren, sagte Paroubek bei seinem heutigen Besuch in Srni bei Klatovy.