Premier Topolanek und Präsident Klaus sprachen über Lösung der Regierungskrise

01-11-2006

Der scheidende Premier Mirek Topolanek von den Bürgerdemokraten (ODS) hat am Mittwoch erneut mit Präsident Vaclav Klaus über die Lösung der Regierungskrise in Tschechien gesprochen. Seiner Aussage nach sind die Vertreter der Parlamentsparteien derzeit bemüht, eine Regierungskoalition zu finden, die das Land zu vorgezogenen Neuwahlen führen könnte. Wen Klaus mit der Regierungsbildung beauftragen könnte, war dabei aber angeblich nicht zur Sprache gekommen. Das Treffen galt als Vorbereitung für den Freitag, an dem sich der Präsident zusammen mit den Vorsitzenden aller fünf Parlamentsparteien an einen Tisch setzen möchte. Zuvor war Vaclav Klaus bereits mit dem Chef der Christdemokraten (KDU-CSL), Jan Kasal, zusammengekommen