Regierung billigt höhere Zuschüsse für Sozialdienste in Kreisen

17-06-2019

Die Kreise bekommen eine Milliarde Kronen (38,5 Millionen Euro) für Gehälter in Sozialdiensten. Die Gelder werden aus den Finanzreserven des Finanz- und des Arbeitsministeriums bereitgestellt. Die Regierung hat auf ihrer Sitzung am Montag dem Plan zugestimmt, auf den sich die Leiterinnen der beiden Ressorts, Alena Schillerová (parteilos) und Jana Maláčová (Sozialdemokraten), vor kurzem geeinigt hatten.

Zudem erhalten die Regionen für die nächsten drei Jahre 1,5 Milliarden Kronen (58 Millionen Euro) aus den EU-Förderfonds. Die Kreise hatten zwei Milliarden Kronen (77 Millionen Euro) gefordert.