Regierung verschiebt Verhandlungen über Wiederaufbau von hochwassergeschädigten Landkreisen

02-10-2002

Weiter hat die Regierung nach Angabe der Regierungssprecherin am Mittwoch die Verhandlungen über den Wiederaufbau der durch die Hochwasserkatastrophe im August geschädigten Kreise Süd- und Mittelböhmen, Pilsen und Usti nad Labem/Aussig verschoben. Die Überschwemmungen hatten in den betreffenden Landkreisen Schäden in Höhe von umgerechnet insgesamt 1,8 Milliarden Euro verursacht. Zu welchen Anteilen die Schäden aus dem Staatshaushalt beglichen werden, ist bislang noch unbekannt.