Regierung will sich bis Ende August auf EU-Kommissar einigen

18-07-2019

Tschechien will seinen Kandidaten für die EU-Kommission voraussichtlich Ende August vorstellen. Dies sagte Premier Andrej Babiš am Rande eines Besuchs im Kreis Südböhmen. Zuerst müsse Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen klarstellen, ob sie von jedem Staat tatsächlich zwei Namen hören wolle, so der Ano-Politiker.

Babiš betonte jedoch, dass er die derzeitige Vertreterin Tschechiens in der Kommission, Věra Jourvá, nicht mehr unterstützen wolle. Sie habe in den vergangenen Jahren viel Arbeit geleistet, bilanzierte der Premier. Für die kommende Legislaturperiode wünsche er sich aber ein stärkeres Ressort als Verbraucherschutz, zum Beispiel Binnenmarkt oder Digitalwirtschaft.