Regionaler Busverkehr soll von der Maut befreit werden

02-11-2006

Von der auf tschechischen Autobahnen und Schnellstraßen bald zu zahlenden Mautgebühr, von der ab 1. Januar 2007 alle Fahrzeuge mit einem Gewicht von über 12 Tonnen betroffen sind, sollen die Unternehmen befreit werden, die den regionalen Busverkehr betreiben. Das sagte Verkehrsminister Ales Rebicek am Donnerstag in Prag. Dagegen werden die Verkehrsgesellschaften, die im Fernbusverkehr tätig sind, die Maut zahlen müssen. Das Verkehrsministerium wird demnach den novellierten Straßengesetzentwurf im Parlament unterstützen, der die regionalen Busunternehmer von der Mautgebühr entlasten wird.