Rhinozeros aus Ostböhmen soll Nachwuchs in Deutschland zeugen

02-12-2006

Ein Rhinozeros aus dem Zoo in der ostböhmischen Stadt Dvur Kralove nad Labem (Königinhof an der Elbe) soll im Nürnberger Zoo für Nachwuchs sorgen. Das sagte am Samstag die Zoodirektorin Dana Holeckova. Das achtzehnjährige ursprünglich aus Indien stammende Tier mit dem Namen Ropen wurde in den letzten Tagen nach Nürnberg gebracht, wo das männliche Zuchtrhinozeros vor kurzem gestorben ist. Ropen wurde 1990 vom Zoo im englischen Whipsnade ausgeliehen. Mit dem Rhinozerosweibchen Numa zeugte Ropen in Ostböhmen bereits ein Jungtier: das mittlerweile neun Monate alte Weibchen Nova. Numa ist jetzt unfruchtbar und daher entschieden der Zoo in Whipsnade und der Koordinator für das europäische Erhaltungsprogramm für Rhinozerosse, Ropen aus Ostböhmen nach Nürnberg zu verlegen. Das Zusammentreffen des zweieinhalb Tonnen schweren Zuchttiers mit seiner neuen Partnerin in Deutschland verlief überraschend gut. Die beiden Tiere hätten sich sofort gegenseitig abgeleckt, so Dana Holeckova.