Rotes Kreuz brachte Schwestern nach 61 Jahren wieder zusammen

26-09-2006

61 Jahre nach ihrer Trennung hat der Suchdienst des Roten Kreuzes zwei Schwestern wieder zusammengebracht. Die beiden Mädchen hatten sich unmittelbar nach ihrer Befreiung aus dem Konzentrationslager Bergen-Belsen im Mai 1945 aus den Augen verloren. Während die eine in die Heimatstadt Hamburg zurückkehrte, verschlug es die andere aus ungeklärten Gründen nach Tschechien. Nur durch Zufall fand das Rote Kreuz eine Spur der inzwischen 70-Jährigen in der Nähe von Budweis.