Schlepperkriminalität an Grüner Grenze geht weiter zurück

16-02-2007

Mehr als 15 Jahre nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" ist die Schleuserkriminalität an der Grünen Grenze zwischen Bayern und Tschechien als Transitland für Schlepper kaum mehr von Bedeutung. Die Bundespolizei nahm dort der DPA zufolge im vergangenen Jahr nur noch 30 Menschenschlepper fest. Im Vorjahr wurden dort 42 Schleuser verhaftet. Die Zahl der Ermittlungsverfahren gegen Schleuser habe sich auf 65 nahezu halbiert, berichtete das Schwandorfer Bundespolizeiamt am Freitag.