Schwer verletzter tschechischer Fußballer auf dem Wege der Besserung

24-10-2005

Der Gesundheitszustand eines 27-jährigen tschechischen Fußballers, der am Samstag bei einer Punktspielbegegnung im mittelböhmischen Bychory einen lebensgefährlichen Schädelbruch erlitten hat, hat sich verbessert. "Dem Patienten geht es besser, er ist bei Bewusstsein und atmet selbst, was bedeutet, dass ihm das künstliche Beatmungsgerät bereits abgenommen werden konnte", teilte der Sprecher des Krankenhauses in Prag-Vinohrady mit, in dem der Fußballer derzeit behandelt wird. Er hatte seine schwere Verletzung bei dem Zusammenprall mit einem Mitspieler davon getragen, als dieser ihn mit seinem Knie frontal am Kopf getroffen hatte. Der so genannte kompressible Schädelbruch wird von den Ärzten als eine sehr schwerwiegende Verletzung eingestuft.