Skoda Auto verzeichnet Rekord-Nettogewinn von 7,9 Mrd. Kronen

23-02-2006

Die tschechische VW-Tochter Skoda konnte ihren Gewinn im Jahr 2005 mehr als verdoppeln. Grund dafür war die starke Nachfrage nach teureren Modellen. Der Nettogewinn kletterte von 3,37 Milliarden Kronen auf 7,89 Milliarden, das sind mehr als 280 Millionen Euro. Der Absatz erhöhte sich um neun Prozent auf 492.111 Fahrzeuge. Für das laufende Jahr erwartet der Autohersteller, die Absatzmarke von 500.000 verkauften Fahrzeugen zu übertreffen. "Um ein anhaltendes Wachstum des Unternehmens in den kommenden Jahren zu garantieren, werden wir unsere Aufmerksamkeit besonders auf die Expansion und die Entwicklung von neuen Werken in Russland und China richten", erläuterte Skoda-Chef Detlef Wittig.