Staatliches Energieunternehmen plant Investitionen in Russland

12-06-2006

Das tschechische Energieunternehmen Cepro plant, in Russland eine Ölraffinerie mit der Verarbeitungskapazität von 3,5 Millionen Tonen zu bauen, schrieb die Nachrichtenagentur Reuters am Montag. 400 Kilometer südlich von Moskau soll Cepro gemeinsam mit der privaten Gesellschaft Euro Energy investieren. Der Umfang der Investitionen sowie der Zeitrahmen sind nicht bekannt. Cepro entstand 1994 während der Privatisierungswelle aus dem ehemaligen Staatsunternehmen Benzina, betreibt die Tankstellenkette "EuroOil" und lagert Ölprodukte. Der einzige Aktionär ist die Tschechische Treuhand.