Staatsanwalt stellt strafrechtliche Verfolgung von Babiš junior im Fall Storchennest ein

04-02-2020

Staatsanwalt Jaroslav Šaroch hat im Fall Storchennest die Ermittlungen gegen Andrej Babiš junior, den Sohn des tschechischen Premiers, eingestellt. Dies teilte ein Sprecher der Prager Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Wie im Hauptteil des Falles habe man keinen Straftatbestand feststellen können, heißt es zur Begründung. Im Fall Storchennest handelt sich um einen mutmaßlichen Subventionsbetrug.

Šaroch stellte im August vergangenen Jahres die Ermittlungen gegen alle Beschuldigten einschließlich von Premier Babiš (Partei Ano) und seiner Familie ein. Der oberste Staatsanwalt hob diese Entscheidung im Fall Babišs und seiner ehemaligen Beraterin Jana Mayerová jedoch auf. Der Teil, der den Sohn des Premiers betrifft, wurde im Frühjahr 2019 vom Hauptteil des Falls ausgeschlossen.