Temelin: keine Sicherheitsfortschritte im "Melker Prozess"

28-09-2006

Eine internationale Expertenkommission, die Anfang der Woche den Sicherheitsstandard des südböhmischen Atomkraftwerks Temelin begutachtet hat, ist zu dem Ergebnis gekommen, dass es seit der letzten Kontrolle im Oktober 2005 keine Fortschritte bei der Umsetzung des so genannten Melker Protokolls gegeben hat. Bei keinem der Probleme habe man eine Verbesserung feststellen können, sagte der Beauftragte des Landes Oberösterreich für grenznahe Atomanlagen Radko Pavlovec. In dem Melker Protokoll aus dem Jahr 2000 hatte Tschechien gegenüber Österreich die Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen in Temelin zugesagt; Österreich hatte dafür im Gegenzug die Blockadedrohung gegen den EU-Beitritt Tschechiens fallen lassen.