Tscheche Tesar gewinnt in Thale - Italiener Cheula vor Gesamtsieg

19-05-2006

Der tschechische Radprofi Lubor Tesar vom Team Wiesenhof-Akud hat am Freitag die 7. Etappe der 58. Friedensfahrt gewonnen. Er setzte sich auf dem 192 Kilometer langen Teilstück von Delitzsch nach Thale kurz vor dem Ziel aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe ab. Das Gelbe Trikot bleibt beim Italiener Gianpaolo Cheula, der mit dem Hauptfeld als Elfter die Harzstadt erreichte. "Ich will am Jahresende meine Karriere beenden. Das ist meine letzte Friedensfahrt. Da kann es gar keinen schöneren Abschied geben. Wir hatten so viele Zuschauer am Straßenrand, da musste ich als Dankeschön einfach noch eine Etappe gewinnen", sagte Tesar. Für ihn war es der vierte Etappenerfolg bei seiner siebten Teilnahme am Course de la Paix.