Tschechen machen sich Sorgen um das Gesundheitswesen

06-04-2006

Zwei Drittel der Tschechinnen und Tschechen sind über den Zustand des heimischen Gesundheitswesens beunruhigt. Das ergab eine aktuelle Umfrage der tschechischen Akademie der Wissenschaften. Besorgniserregend erscheinen den Menschen vor allem Finanzierungsfragen. In den letzten Monaten ist es immer wieder zu Diskussionen rund um die Finanzierung von Krankenhäusern und die Leistungen von Versicherungen gekommen. Die Gesundheitspolitik gilt auch als eines der Hauptthemen im derzeit laufenden Wahlkampf.