Tschechien bekämpft Weihnachtsbaum-Diebe mit Zweigbruch und Gestank

18-12-2006

Ein Mittel aus Schafstalg, Insektenvertilgungsmittel und Wasser soll in Tschechien erneut Weihnachtsbaum-Diebe abschrecken. Landesweit würden Förster wie in den vergangenen Jahren Bäume mit dieser ungewöhnlichen Mixtur bestreichen, berichtete am Sonntag ein Mitarbeiter des Landwirtschaftsministeriums in Prag. Wer illegal ein Bäumchen schlage, erlebe eine böse Überraschung: Bei Raumtemperatur soll der farblose Belag anfangen zu stinken. Um höhere Tannen vor Dieben zu schützen, würden die Förster zu profaneren Mitteln greifen: Sie brechen einige Zweige ab. "Einen zerzausten Baum will niemand", sagte der Mitarbeiter.