Tschechien bemüht sich um diplomatische Beziehungen zu sechs Mikrostaaten

15-06-2005

Die Tschechische Republik plant für die nahe Zukunft die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zu sechs Kleinststaaten, zu denen es bislang keine direkten Kontakte gibt. Im Einzelnen handelt es sich um das asiatische Königreich Bhutan sowie um die im Stillen Ozean gelegenen Inselstaaten Kiribati, Nauru, Tonga, Tuvalu und die Marshallinseln. Zu Beginn des Monats hatte Tschechien bereits diplomatische Beziehungen mit den Bahamas aufgenommen. Der tschechische Botschafter bei den Vereinten Nationen Hynek Kmonicek stellte dies in Zusammenhang mit der tschechischen Kandidatur für den UN-Sicherheitsrat in den Jahren 2008 bis 2009. Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen ermöglicht unter anderem den Abschluss internationaler Verträge.