Tschechien erklärt sich vermutlich mit Verhandlungsbeginn zur Raketenabwehranlage einverstanden.

04-03-2007

Die Tschechische Republik wird sich vermutlich mit dem Beginn der Verhandlungen über die geplante Radaranlage zur Raketenabwehr gegenüber den USA einverstanden erklären. Das sagte am Sonntag Vizepremier Alexandr Vondra in einer Fernsehdikussion im Tschechischen Fernsehen. Er gehe davon aus, dass Tschechien in den gesamten Prozess auch die Nato mehr einbeziehen möchte. Nach einer aktuellen Umfrage der Agentur STEM, die am Sonntag das Tschechische Fernsehen veröffentlichte, lehen 70% der Bevölkerung den Bau der Radaranlage ab. 57 Prozent wünschen ein Referendum in dieser Angelegenheit. Der ehemalige Präsident Vaclav Havel hingegen befürwortete im Rahmen der Fernsehdiskussion die Installation des Raketenabwehrsystems. Dabei sei es unerheblich, ob dies unter der Führung der Nato oder nur der USA geschehe. Mit dem Beitritt Tschechiens zur Nato habe man sich zu Partnern erklärt und gegenseitige Hilfe garantiert, wie Havel ausführte.