Tschechien: Größtes Wirtschaftswachstum innerhalb der EU

09-03-2006

Die tschechische Wirtschaft konnte im vergangenen Jahr ein Wachstum um sechs Prozent verzeichnen und lag damit deutlich über dem EU-Durchschnitt von 1,6 Prozent. Zu verdanken seien die positiven Zahlen vor allem dem erfolgreichen Außenhandel. Insbesondere in der verarbeitenden Industrie und hier vor allem in der Automobilbranche gab es klare Zuwachsraten. Rückläufige Zahlen meldeten hingegen der Gastronomie- und Hotelsektor. Der tschechische Finanzminister Bohuslav Sobotka sah das positive Wirtschaftswachstum als Bestätigung für die 1998 begonnene Politik der sozialliberalen Koalitionsregierung. Die konservative Oppositionspartei ODS dagegen argumentiert, die Zahlen könnten noch wesentlich besser aussehen, wenn die Regierung das Unternehmertum mehr unterstützen würde. Außerdem dürften die positiven Zahlen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Arbeitslosenquote nur langsam sinke und Tschechien hoch verschuldet sei.