Tschechien hat fünften Vogelgrippefall

01-04-2006

Aus Bavorovice bei Ceske Budejovice / Budweis ist der bereits fünfte in Tschechien registrierte Vogelgrippefall gemeldet worden. Auch diesmal handelt es sich um einen Schwan, dessen Todesursache wie bei den vorherigen Fällen durch das Referenzlabor im britischen Weybridge bestätigt werden muss.

Am Freitag wurde zum ersten Mal auch die Tschechische Armee in eine Suchaktion nach toten oder infizierten Vögeln einbezogen. Auf der Suche waren etwa 20 Soldaten aus Jindrichuv Hradec. Mit Spezialtechnik ausgestattet durchforsteten sie in Schlauchbooten das Moldau-Gebiet in der Umgebung von Hluboka nad Vltavou, wo in den vergangenen Tagen bereits zwei der insgesamt fünf verendeten Schwäne gefunden wurden.