Tschechien schöpft EU-Gelder bislang nur unzureichend aus

24-04-2006

Das Ausschöpfen der Strukturfonds der Europäischen Union durch die Tschechische Republik wird dem hiesigen Ministerium für Regionale Entwicklung und Analytikern zufolge als unzureichend eingestuft. Bis Ende Februar haben Antragsteller rund 70 Millionen Euro der insgesamt knapp 1,8 Milliarden Euro erhalten, die Tschechien für die Jahre von 2004 bis 2006 zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass vor Ablauf des ersten Quartals 2006 lediglich 4,1 Prozent der Mittel aus den EU-Fonds abgeschöpft worden sind. Daher sei davon auszugehen, dass Tschechien bis Jahresende nicht in der Lage sein werde, die EU-Mittel zur Gänze auszuschöpfen, hieß es in einer Meldung der Nachrichtenagentur CTK am Montag.