Tschechien will weißrussischen Studenten helfen

25-03-2006

Weißrussische Studenten, die wegen Teilnahme an Protestkundgebungen gegen das Lukaschenko-Regime von den Hochschulen in ihrer Heimat ausgeschlossen wurden, werden wahrscheinlich die Möglichkeit haben, in Tschechien weiter zu studieren. Der tschechische Premierminister Jiri Paroubek erklärte am Samstag, mit dem Angebot des Studiums an den tschechischen Hochschulen werde sich das Kabinett am Mittwoch beschäftigen. Der polnische Premier Kazimierz Marcinkiewicz bot diese Möglichkeit den weißrussischen Studenten bereits am Donnerstag an. Nach Meinung des tschechischen Außenministeriums haben jedoch Weißrussen oft wegen der Zukunft ihrer Familien Angst, ein solches Angebot zu akzeptieren.