Tschechiens Kinderärzte schreiben Brief an Premier Paroubek

13-01-2006

Vertreter der tschechischen Kinderärzte werden am Freitagabend zusammenkommen, um einen Brief an Premier Jiri Paroubek zu verfassen. Darin wollen sie ihn auf die Tatsache aufmerksam machen, dass die Qualität und Zugänglichkeit der medizinischen Fürsorge für Kinder und Jugendliche in Tschechien gefährdet sei. Ursache dieser Situation sei die schlechte ökonomische Lage der Privatpraxen, die für ihre Leistungen mit einer Verspätung von bis zu 50 Tagen von der Krankenversicherung VZP bezahlt werden. Die Kinderärzte erwarten von Premier Paroubek, dass er sich mit ihren Problemen befassen werde.