Tschechische Apotheker protestierten in Prag

26-01-2006

In Prag sind am Donnerstag etwa 1500 Apotheker aus ganz Tschechien zusammengekommen, um vor dem Gebäude des Gesundheitsministeriums gegen die jüngsten Schritte von Ressortchef David Rath zu protestieren. Diese bedrohen ihrer Meinung nach den Apothekerberuf. Der Minister hatte zuvor eine Reduzierung der Handelsmargen für Medikamente um drei Prozent durchgesetzt. Der Gewinn der Apotheken sei immer noch ausreichend, argumentiert Rath, bei der Demonstration handle es sich um einen "Protest von Millionären". Sollten aber einige Apotheken aufgrund der kleineren Gewinnspannen schließen, dann könnten die Ärzte ihre Patienten auch direkt in ihren Praxen mit Medikamenten versorgen, so der Minister.