Tschechische Auslandsschulden stiegen 2005 um 10 Prozent

31-03-2006

Die Auslandsschulden der Tschechischen Republik sind im vergangenen Jahr um gut 10 Prozent auf 1,126 Billionen Kronen angestiegen, das sind etwa 38 Milliarden Euro. Zugenommen hat auch das Defizit in der Bilanz der Auslandsinvestitionen, im 4. Quartal 2005 lag es bei 857 Milliarden Kronen. Der Anstieg des Investitionsdefizits hängt mir verstärkten ausländischen Direktinvestitionen nach Tschechien zusammen. Darüber informierte heute die Tschechische Nationalbank.