Tschechische Bahnen kaufen 55 Züge für 270 Millionen Euro

31-03-2019

Die Tschechischen Bahnen (ČD) werden vom Pilsener Konsortium Škoda Transportation-Škoda Vagonka bis zu 55 Züge für annähernd sieben Milliarden Kronen (270 Millionen Euro) kaufen. Die ersten 31 Waggonreihen sind bereits in Arbeit, mit ihrer Inbetriebnahme wird für das Frühjahr 2021 gerechnet. Man wolle sie vor allem auf den Regionalstrecken einsetzen, informierte das Staatsunternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Bestellung der Bahnen untergliedert sich in zwei Verträgen. Der erste beinhaltet eine Lieferung von 50 elektrischen Niederflur-Zwei-Wagen-Zügen vom Typ RegioPanter mit je 140 Sitzplätzen. Im zweiten Vertrag wurde die Lieferung von fünf Doppelstockzügen ausgehandelt, die nach ihrer Fertigstellung alle in Nordmähren verkehren sollen.