Tschechische Experten verhandeln in den USA über Raketenabwehrstützpunkt

17-08-2006

Eine tschechische Delegation aus Vertretern des Außen- und Verteidigungsministeriums ist Anfang der Woche zu einem zweitägigen Besuch nach Washington gereist. Die Experten führen Gespräche im Pentagon und mit der US-Behörde für Raketenabwehr. Thema der Gespräche sind Fragen, die mit der eventuellen Stationierung von US-amerikanischen Raketen oder Radaren auf dem Gebiet Tschechiens zusammenhängen. Über den Besuch in Washington informierten die tschechischen Tageszeitungen in ihren Donnerstagausgaben. Am Mittwoch wurden der Tagespresse zufolge vor allem technische Fragen diskutiert. Der Tageszeitung Mlada fronta Dnes zufolge werden heute die rechtlichen Aspekte besprochen - beispielsweise ob der eventuelle Raketenstützpunkt tschechischem Recht unterliegen würde.