Tschechische Militärexperten helfen bei Luftraumüberwachung im Baltikum

28-03-2006

Die Tschechische Republik unterstützt die drei baltischen Staaten bei der Verteidigung ihres Luftraums. Im Rahmen eines NATO-Programms wurden zwei tschechische Militärexperten nach Litauen entsendet, um in der dortigen Luftabwehrzentrale zu arbeiten. Die Hauptaufgabe der tschechischen Spezialisten ist es unter anderem, die Flüge der Kampfjets zu überwachen und den Flugverkehr zu kontrollieren. Litauen, Lettland und Estland sind vor zwei Jahren der NATO beigetreten, verfügen jedoch noch nicht über ausreichend Mittel, um den eigenen Luftraum selbst zu überwachen. Ihr Luftraum wird abwechselnd von Kampfjets anderer NATO-Staaten überwacht, die dazu auch ihre Spezialisten ins Baltikum entsenden.