Tschechische Regierung unterstützt weißrussische Studenten

24-03-2006

Die Europäische Union hat am Freitag bekannt gegeben, sie werde die weißrussische Europäische Humanitäre Universität, die gezwungen war, aus Minsk in die litauische Hauptstadt Vilnius zu übersiedeln, mit einer Summe von 2,2 Millionen Euro unterstützen. Der tschechische Premierminister Jiri Paroubek sagte während des EU-Gipfels, das tschechische Kabinett werde den weißrussischen Hochschulstudenten, die im Zusammenhang mit ihren demokratischen Aktivitäten aus dem Studium in ihrer Heimat ausgeschlossen werden, ermöglichen, das Studium in Tschechien fortzusetzen.