Tschechische Regierung will Gerichte verstärken

22-11-2006

Die tschechische Regierung will die Gerichte besonders dort verstärken, wo es die meisten Verzögerungen bei Gerichtsverfahren gibt. Das betrifft hauptsächlich Nordböhmen und einige mährische Regionen. Am Montag wird Präsident Vaclav Klaus 29 neue Richter ernennen. Das Justizministerium hat Klaus am Mittwoch eine Liste mit weiteren 13 Namen vorgelegt. Bei der Einsetzung von Richtern würden besonders die Gerichte berücksichtigt, die am schwächsten besetzt seien. Das sagte Justizminister Jiri Pospisil am Mittwoch vor Journalisten.