Tschechische Spitzenpolitiker in sonntäglicher CT-Talkshow

28-01-2007

In der sonntäglichen Mittagstalkshow der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalt Ceska televize (CT) diskutierten mehrere Spitzenpolitiker. Der Vizepremier und christdemokratische Parteichef Jiri Cunek hat Dokumente veröffentlicht, mit denen er den Ursprung des im Jahr 2002 auf seinem Bankkonto erschienenen Geldes belegen will. Es handele ums Geld, das er im Zusammenhang mit dem Konkurs der Universal Banka ausgezahlt bekommen hätte, sagte Cunek. Am genannten Bankhaus habe er noch vor seinem Eintritt in die Politik eine Million Kronen, rund 33 000 Euro, anlegt. Cunek wird von der Polizei verdächtigt, vor fünf Jahren als Bürgermeister von Vsetin eine halbe Million Schmiergeld von der dortigen Immobilienfirma H&B Real empfangen zu haben. Der Vizepremier sowie die Firma lehnen dies ab. Darüber, ob Cunek seiner Immunität als Senator enthoben wird, soll demnächst der Senat auf einer Plenartagung entscheiden.