Tschechische Veteranen für Aussöhnung auf dem Balkan

12-05-2006

Tschechische Kriegsveteranen wollen zu einer Versöhnung zwischen Soldaten aus den Konflikten im ehemaligen Jugoslawien beitragen. Mit Blick auf die Verwandtschaft der Sprachen seien tschechische Veteranen die idealen Vermittler, um ehemalige Gegner an einen Tisch zu bringen, sagte der Vizevorsitzende des Tschechischen Veteranenverbandes Ladislav Solas. Die Aussöhnung nach den Balkankriegen ist eines der Hauptthemen auf dem Treffen der Weltföderation der Kriegsveteranen, das derzeit in Prag stattfindet. In Tschechien leben noch rund 4500 Veteranen des Zweiten Weltkriegs, rund 7000 tschechische Soldaten haben daneben in den letzten Jahren an Friedensmissionen teilgenommen.