Tschechische VW-Tochter Skoda beginnt mit Montage in Kasachstan

24-06-2005

Der tschechische PKW-Hersteller Skoda, eine Tochter des VW-Konzerns, hat am Freitag mit der Montage seines Modells Octavia in Kasachstan begonnen. Wie viele Fahrzeuge das Unternehmen dort jährlich herstellen wolle, sei noch unklar, sagte Skoda-Sprecher Jaroslav Cerny der Prager Nachrichtenagentur CTK. Zunächst wolle man bis Ende August den Probebetrieb beenden. Der erste Wagen für den kasachischen Markt werde vermutlich im September vom Band rollen. Skoda habe das am Freitag hergestellte erste Auto dem kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew geschenkt, sagte Cerny. Skoda produziert außer in Tschechien und Kasachstan auch in Indien, Bosnien und der Ukraine und plant die Herstellung in China.