Tschechische Wissenschaftler beunruhigt über dauernde EU-Kritik von Präsident Klaus

24-05-2006

Namhafte tschechische Wissenschaftler haben am Mittwoch ihre Beunruhigung über die wiederholt kritischen Äußerungen von Präsident Vaclav Klaus zur Europäischen Union zum Ausdruck gebracht. Die Akademiker schrieben dem Staatsoberhaupt, dass seine Befürchtungen über den Verlust der nationalen und kulturellen Identität der Tschechen überflüssig seien und dass sie keinen unerträglichen Druck von Seiten der EU-Bürokratie empfinden würden. Den an Klaus gerichteten Brief haben unter anderen der Astrophysiker Jiri Grygar, das tschechische Mitglied der US-Akademie der Wissenschaften, Jan Bures, und der ehemalige Präsidentschaftskandidat Jan Sokol unterzeichnet.