Tschechischer Außenminister verhandelte in Kanada über Einreise-Visa

24-04-2006

Im Rahmen seiner viertägigen Kanada-Reise ist der tschechische Außenminister Cyril Svoboda am Montag in der Hauptstadt Ottawa mit kanadischen Spitzenpolitikern zu Verhandlungen zusammengetroffen. Eines der Hauptgesprächsthemen waren die kanadischen Visa-Bestimmungen, zu denen Svoboda bereits am Wochenende in Toronto gegenüber Pressevertretern erklärt hatte, es gäbe kein einziges rationales Argument dafür, dass tschechische Bürger für die Einreise nach Kanada ein Visum benötigen. Prag lehnt die einseitige kanadische Visa-Regelung seit langem ab und ist bereit, deswegen vor Gericht zu gehen. Mitte Mai wird der tschechische Außenminister bei seiner US-amerikanischen Amtskollegin Condoleezza Rice auf die Aufhebung amerikanischer Einreisevisa drängen.