Tschechischer Präsident ernennt am Freitag neuen Gesundheitsminister

02-11-2005

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus wird am Freitag David Rath zum neuen Gesundheitsminister ernennen. Darüber informierte am Mittwoch Präsidentensprecher Petr Hajek. Klaus hatte es zuvor abgelehnt, Rath mit der Ressortleitung zu betrauen, weil dieser zugleich Vorsitzender der Tschechischen Ärztekammer war. Der Präsident betrachtete dies als unzulässigen Interessenskonflikt. Am Dienstag hatte Rath bekannt gegeben, er werde sein Amt in der Ärztekammer niederlegen. Um die Ernennung Raths hatte es in den vergangenen Tagen wiederholt Streit zwischen Präsident Klaus und Premierminister Jiri Paroubek gegeben, der Rath für den Ministerposten vorgeschlagen hatte. Rath wollte sein Amt ursprünglich erst zurücklegen, nachdem er das Ministeramt offiziell übernommen hat.