Tschechischer Umweltminister reist nach China

20-09-2005

Einen Monat vor dem Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Tia-pao in Tschechien ist der tschechische Umweltminister Libor Ambrozek am Dienstag zu einer mehrtägigen Chinareise aufgebrochen. Der Christdemokrat will dort vorwiegend das Staatliche Amt für Umweltschutz besuchen. Die Umweltämter Tschechiens und Chinas hatten im vergangenen Jahr ein Abkommen über gemeinsame Zusammenarbeit abgeschlossen, u.a. in den Bereichen der Wasser- und Abfallwirtschaft. Ambrozek wird mit seinem chinesischen Amtskollegen u.a. über Luftverschmutzung und die Entwicklung ökologisch sauberer Technologien sprechen.