Tschechisches Außenministerium bereitet Bildungsprojekte für die weißrussische Opposition vor

20-04-2006

Das tschechische Außenministerium hat am Donnerstag ein Auswahlverfahren für Bildungsprojekte für Weißrussland ausgeschrieben. Das Ziel der Projekte ist es, den Mitgliedern der dortigen Opposition zu helfen. Die Tschechische Republik hat mehrmals bekannt gegeben, dass sie die weißrussische Opposition mit verschiedenen Programmen auch weiterhin unterstützen wird. Gegenstand des Auswahlverfahrens sind Angebote an Stipendien und Studienaufenthalten. Die Zielgruppe sind Hochschulstudenten, denen wegen ihrer Teilnahme an Protestdemonstrationen gegen das Lukaschenko-Regime droht, das Studium in ihrer Heimat nicht fortsetzen zu dürfen. Das tschechische Kabinett wird 20 Millionen Kronen für diese Bildungsprojekte freistellen.