Umweltministerium bekommt zusätzlich 10 Mio. Euro für Dürrebekämpfung

22-08-2019 aktualisiert

Das Umweltministerium hat eine Budgetaufstockung für das kommende Jahr in Höhe von 250 Millionen Kronen (knapp 10 Millionen Euro) erreicht. Darüber informierte Umweltminister Richard Brabec nach seinem Treffen mit Finanzministerin Alena Schillerová am Donnerstag in Prag. Die zusätzlichen Finanzen in Höhe von 250 Millionen Kronen (knapp 10 Millionen Euro) sind für den Kampf gegen die Dürre bestimmt. Der Staat wird sie im Rahmen des Programms der Landschaftspflege investieren.

Das Umweltministerium wirtschaftet im laufenden Jahr mit 6,26 Milliarden Kronen (244,5 Millionen Euro). Der Haushaltsentwurf für 2020 liegt bei 6,24 Milliarden Kronen (243,7 Millionen Euro).