Unabhängige fechten den Ausgang der Parlamentswahlen an

12-06-2006

Die "Unabhängige Bewegung" hat beim Obersten Verwaltungsgericht die Gültigkeit der Parlamentswahlen angefochten. Das gab am Montag die Spitzenkandidatin der Unabhängigen, Jana Hamplova, bekannt. Die Verfassung sei im Zuge des Wahlkampfs nicht eingehalten worden, meinen die Unabhängigen. Das Tschechische Fernsehen habe nur den fünf führenden Parteien ausreichend Sendeplatz zur Verfügung gestellt, so die Begründung. Das Oberste Verwaltungsgericht hat bis Montag 27 Strafanzeigen über den Verlauf der Wahlen erhalten, die Unabhängigen sind die einzige politische Partei, die geklagt hat.