Vaclav Klaus wird Alexander Lukaschenko nicht gratulieren

21-03-2006

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus wird dem wieder gewählten weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko nicht gratulieren. Der Verlauf der Wahl vom Sonntag habe seine Befürchtung über den Zustand der Demokratie in Weißrussland bestätigt, sagte Klaus. Auch Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hatten angegeben, die Wahl habe nicht den internationalen demokratischen Standards entsprochen.