Versammlung der Nationalisten und ein Gedenkakt der Roma in Lety

21-01-2006

Etwa 40 Vertreter der rechtsradikalen tschechischen Nationalpartei (NS) sind am Samstagvormittag in der südböhmischen Gemeinde Lety bei Pisek zusammengetroffen. Sie versammelten sich am Ort, von dem die Gemeinde am Donnerstag das von den Nationalisten installierte provokante "Mahnmal" beseitigen ließ. Am Samstagvormittag fand auch ein Gedenkakt der Roma beim Roma-Denkmal statt, das unweit der Schweinefarm steht, wo sich während des Zweiten Weltkriegs ein Konzentrationslager für die Roma befand. Nach Worten des Senators Jaromir Stetina hat einer der Vertreter der Nationalpartei in seiner Rede das Gesetz verletzt. Die Nationalisten brachten Spruchbänder mit Aufschriften mit wie beispielsweise "800 Milliarden Kronen lieber für die Renovierung von Krankenhäusern" oder "Lassen wir die Schweinefarm stehen". Dies war eine Anspielung daran, dass die Beseitigung der Farm, zu dem sich das tschechische Kabinett verpflichtet hatte, bis zu 800 Milliarden Kronen kosten kann.