Verteidigungsminister Stropnický: Visegrad-Soldaten schon im Januar 2017 im Baltikum

03-06-2016

Die geplante gemeinsame Militäreinheit der vier Visegrad-Staaten soll erstmals im Januar kommenden Jahres ins Baltikum entsandt werden. Dies sagte der tschechische Verteidigungsminister Martin Stropnický (Partei Ano) nach einem Besuch in Lettland, Litauen und Estland. Die Soldaten für die Militäreinheit wollen Tschechien, Polen, die Slowakei und Ungarn abwechselnd stellen. Laut Stropnický drängen seine Kollegen aus dem Baltikum darauf, dass die Initiative bereits bei den EU-Minister-Treffen Mitte Juni den Nato-Partnern präsentiert werde. Das konkrete Angebot wollen die Visegrad-Staaten im Juli beim Nato-Gipfel in Warschau unterbreiten.