Vertrag mit Hyundai soll Mitte Mai unterzeichnet werden

03-05-2006

Das tschechische Kabinett möchte nächste Woche das Memorandum zum Vertrag mit dem südkoreanischen Automobilhersteller Hyundai billigen, der eine Zweigstelle im nordmährischen Nosovice bauen wird. Gleichzeitig oder danach soll die Zustimmung zum Vertrag von den Vertretern des Mährisch-Schlesischen Landkreises erörtert werden. Das sagte der tschechische Premier Jiri Paroubek am Mittwoch in Nosovice. Der Premier erklärte, dass der Vertrag am 16. Mai in Südkorea unterzeichnet werden kann.