Vier Länder stimmen Tschechiens Vorschlag zur EU-Richtlinie über Müllimporte zu

04-05-2006

Nach Deutschland unterstützen auch Polen, Ungarn und die Slowakei den Vorschlag der Tschechischen Republik, nach dem über einen grenzüberschreitenden Mülltransport immer noch das Land zu entscheiden habe, in dem der Abfall in einer Müllverbrennungsanlage entsorgt werden soll. Die Bundesrepublik hatte dem tschechischen Änderungsentwurf zur geplanten EU-Richtlinie über Abfälle am Donnerstagvormittag ihre Unterstützung zugesagt, nachdem die Mitglieder einer tschechisch-deutschen Umweltkommission ab Mittwoch in Prag über die umstrittene Norm diskutiert hatten. Auf der noch am Donnerstag im ostslowakischen Kosice / Kaschau begonnenen Tagung der Umweltminister der Visegrad-Länder haben dann auch Polen, Ungarn und die Slowakei dem Vorschlag zugestimmt. Die Kaschauer Tagung dauert noch bis zum Freitag an.