Vierter BSE-Fall in Tschechien

03-10-2002

Knapp eine Woche nach Bekanntwerden des dritten BSE-Falles in der Tschechischen Republik wurde das Auftreten der Rinderseuche bei einer weiteren Kuh registriert. Sie stammt aus einem Landwirtschaftsbetrieb im Umkreis von Prag und wurde am 2. Oktober geschlachtet. Darüber informierte heute der Sprecher der Staatlichen Veterinärbehörde, Josef Duben. Das Ergebnis muss noch durch einen Kontrolltest bestätigt werden. Erst am Dienstag war der dritte BSE-Fall in Tschechien bestätigt worden. In der Tschechischen Republik wurden bisher über 245.000 Stück Vieh auf BSE untersucht.