Vogelgrippe: Regierung plant weitere Präventivmaßnahmen

18-10-2005

Die tschechische Regierung plant eine deutliche Verschärfung der Präventivmaßnahmen, sollte sich der Verdacht auf das Auftreten des auch für Menschen gefährlichen Vogelgrippe-Virus H5N1 in Griechenland bestätigen. Über das weitere Vorgehen werde die Zentrale Epidemie-Kommission beschließen, sagte am Dienstag Landwirtschaftsminister Petr Zgarba. Geplant seien demnach u. a. strengere Bedingungen für Geflügelzüchter sowie eine Kontrolle des Reiseverkehrs innerhalb der EU. Welche Art der Vogelgrippe in Griechenland aufgetreten ist, wird derzeit noch untersucht.