Vojtěch will Masern-Impfungen für Krankenhauspersonal veranlassen

23-02-2019

Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) will in den kommenden Wochen eine landesweite Impfung gegen Masern für das Klinikpersonal in bestimmten Abteilungen der tschechischen Krankenhäuser anordnen. Zu diesen Abteilungen gehört beispielsweise die Notaufnahme. Hintergrund für diese Maßnahme ist ein verstärktes Auftreten dieser Krankheit. Im vergangenen Jahr gab es ungewöhnlich viele Erkrankungen an Masern, und auch in diesem Jahr hat die Ansteckung relativ rasch zugenommen.

Im vergangenen Jahr sind auf Weisung der Hygieniker die Beschäftigten der Zentralaufnahmen und der Ambulanzaufnahmen in den Prager Krankenhäusern gegen Masern geimpft worden. In der Hauptstadt trat die Erkrankung am häufigsten im Land auf. Wegen eines an Masern infizierten Mitarbeiters musste der Betrieb in der Notaufnahme der Uniklinik im Stadtteil Motol eingeschränkt werden.